,,Blicki blickt's"

 

 

Im Rahmen der Verkehrserziehung lernten die Roschbacher Grundschüler das Erkennen der Gefahren beim Überqueren des Zebrastreifens und des toten Winkels von Lastkraftwagen und Bussen. Ein mehrköpfiges Team von ,,Blicki blickt's" spielte verschiedene Fallbeispiele durch. Verhalten am Zebrastreifen wie warten und schauen, Bremswege und Reaktionszeiten wurden spielerisch erklärt und geübt. Ein weiterer Punkt war, wie man sich seitens der LKW und Busse verhält. Anhand eines 40t-Müllfahrzeug wurde den Schülern der Tote-Winkel gezeigt und wie sich richtig verhalten sollen, um der Gefahr aus dem Weg zu gehen. Jeder durfte einmal im Führerhaus sitzen und sich die Sicht des Fahrers anlässlich des Toten-Winkels anschauen. Im Turnsaal war ein Zelt aufgebaut, in dem mit einem Quiz verschiedene Verkehrssituationen spielerisch erarbeitet wurden. Als Anerkennung und Lohn für ihren Lernwillen bekam jeder Schüler eine grellgelbe Warnmütze mit dem Logo ,,Blicki blickt's" geschenkt. Mehr zu den Projekten von Blicki blickt's unter www.blicki-blickts.de

 

 

 

 

Grundschule Roschbach

Schulstraße 16

76835 Roschbach

 

kontakt@gs-roschbach.de

Tel.:  (0 63 23) 22 40

Fax:  (0 63 23) 98 79 53

 

 

 

 

Im Schuljahr 2016/17 besuchen 66 Kinder aus Burrweiler, Flemlingen, Gleisweiler und Roschbach die Schule. Wir führen 4 Klassen - je eine pro Klassenstufe. Bei uns kennt jeder jeden. Zu verschiedenen Projekten und in den Religions- und Ethikstunden arbeiten wir jahrgangsübergreifend. Einer unserer Schwerpunkte liegt in der intensiven Vermittlung ethischer und christlicher Grundwerte und wir bemühen uns, die Sozialkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler weiterzubilden und zu fördern.

 

Seit dem Schuljahr 2014/15 nehmen wir im Rahmen des Schulobstprogramms an der pädagogischen Begleitmaßnahme „Das ABC der Lebensmittel – Grundschüler lernen mit allen Sinnen“ teil, weil sich gesunde Ernährung nachhaltig auf die positive (Lern-) Entwicklung unserer Kinder auswirkt. Die Begleitmaßnahme wird von der Ernährungsberatung Rheinland-Pfalz angeboten und vom Land gefördert.

Wir legen großen Wert auf eine transparente, kollegiale und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus. Elternabende, individuelle Elterngespräche, Bastelveranstaltungen, Projekttage, Schulfeste, Gottesdienste, … dienen dem Austausch und fördern die Verbindung.

Die Wertschätzung jedes Einzelnen und die Förderung individueller Fähigkeiten sind die Grundlage unserer Arbeit. Wir praktizieren offene Unterrichtsformen wie Wochenplan- und Werkstattarbeit und schulen die Sozial- und Methodenkompetenz durch entsprechende Unterrichtsformen. Auch die Förderung der Selbsteinschätzungskompetenz haben wir uns auf die Fahne geschrieben. In Gesprächskreisen und durch das Führen eines Lerntagebuchs  lernen die Kinder.

Wir legen großen Wert auf einen freundlichen Umgang mit allen in der Schule Beteiligten. Unsere Schule ist offen für alle, die sich für unsere Arbeit interessieren. Gerne bilden wir PraktikantInnen und LehramtsanwärterInnen aus.

Die Kooperation mit den Kindertagesstätten Burrweiler, Gleisweiler und Roschbach hat für unsere Arbeit einen hohen Stellenwert. Wir treffen uns zum regelmäßigen Austausch, insbesondere im Rahmen der Übergangsgestaltung. Hierzu haben wir z.B. gemeinsam einen Vorschul-Informationselternabend entwickelt, den wir gemeinsam moderieren.

Elternhospitationen sind nach Anmeldung bzw. nach vorheriger Absprache mit den betroffenen Lehrkräften jederzeit möglich.

Finanziell wird unsere Schule seit 2003 vom „Förderverein der Grundschule Roschbach e.V.“ unterstützt.

 

 

Schulleitung:

Frau Julia Sanchez


Sekretariat:

Frau Christel Horn

Unser Kollegium:

Frau Judith Asal

Frau Sybille Eisele

Frau Kerstin Kern

Herr Christoph Meyer

Frau Barbara Rosenkranz

Frau Anke Waberski

Schulelternsprecherin:

Frau Jasmin Rieger

Vertreterin:

Frau Anke Krause

Der Schulelternbeirat:

Herr Tim Bekendorf

Frau Nicole Graf

Frau Melanie Hemberger

Frau Susanne Wadlinger