Aktuelles

Entdecken Sie Roschbach

Roschbacher Schmuckräder

 

In unserem idyllischen Dorf finden

Sie die schönen Schmuckräder in den Vorgärten, an Mauern oder sogar frei hängend.

 

Sie müssen ab und an schon hoch in die Luft schauen.


Nestbau bei der Familie Bamberger

Kurz nach der Errichtung des schönen Nestes bei der Familie Bamberger im Simonsgarten, wurde das Nest Mitte März bereits bezogen und dankend angenommen. Auch wir danken der Familie für das schöne Naturerlebnis.

Nachdem der Storch im Vorjahr 2020 mit einer Verletzung nach Bornheim in die Storchenanlage der Aktion Pfalzstorch e.V. verbracht wurde, kehrte er leider nach seiner Pflege nicht mehr in das Nest zurück.

März 2021 - Ein Storchenpaar im Nest

Mit großer Freude stellen wir fest, dass seit ca. 3 Wochen ein Storch in das Nest der Familie Bamberger im Simonsgarten eingezogen ist. In der Woche vor Ostern folgte dessen Partner. Ob es sich dabei nun um den Storch aus dem Vorjahr 2020 handelt können wir nicht sagen, zumal man beim genaueren Hinsehen im Hintergrund der Bilder mehrere Storchenpaare entdecken kann. Zur Zeit sitzt ein Storch ununterbrochen auf dem Nest, was ein Gelege vermuten lässt. Wir sind guter Hoffnung und erfreuen uns der neuen Mitbewohner in Roschbach.

 

Nochmals ein herzliches Dankeschön an die Familie Bamberger.

 

Auch ein Dankeschön für die Bilder von Andy Baum und Albert Birkmeyer.


April 2021

Mittlerweile hat sich das Pärchen in dem Nest gut eingerichtet und von der Familie Bamberger haben wir sogar Informationen über beide erhalten, denn sie sind beringt und vom Storchenverein erfasst. Mr. Storch wurde 2018 in Lachen Speyerdorf geboren und Mrs. Storch 2019 in Knittelsheim.

 

Beigefügtes Bild- und Filmmaterial kommt von der Familie Bamberger selbst und wir bedanken uns.

 

 

Download
Kleiner Rundflug über Roschbach
I believe I can fly.mp4
MP3 Audio Datei 3.6 MB

Lasst uns spazieren gehen!

Auf Futtersuche für den Nachwuchs.

 

Juni 2021 - Nachwuchs im Nest

Voller Freude können wir auf den Bildern vom 09.06.2021 drei Jungstörche ausmachen und sind guter Hoffnung, dass die Eltern in unserer schönen Region genügend Nahrung für die kleinen Klapperstörche finden werden.

Juli 2021 - Der Nachwuchs wird beringt

Mittlerweile kann man beim Spazierengehen die Köpfe der Jungstörche ausmachen. Zwei der drei Störche haben die Eltern gut durchgebracht und die Beiden wurden nun vom Storchenverein Bornheim e.V. ende Juni beringt.

August 2021 - Trubel im Nest

Der Nachwuchs unserer Storchenfamilie ist ganz schön gewachsen und es wird so langsam eng im Nest. Die Störche unternehmen schon die ersten Flugversuche, erst noch hüpfend und dabei flügelschlagend über dem Nest und bald auch bereit zum Abheben, denn in nicht allzu langer Zeit geht die große Reise los. Die Störche Südwestdeutschlands nehmen gemeinsam mit ihren Artgenossen aus Frankreich, Spanien und der Schweiz die westliche Zugroute über Gibraltar und die Sahara, um in der westafrikanischen Sahelzone zwischen Senegal und Tschad den Winter zu verbringen. Wer also jetzt noch einen Blick auf unsere Familie wagen möchte, sollte es tun, denn in wenigen Wochen werden sie ausfliegen.

Planungsentwurf für den neuen Raiffeisenplatz

In der Gemeinderatsitzung am 19. März 2019 hat sich der Rat für nachstehende Variante zur Neugestaltung des Raiffeisenplatzes entschieden. Mit 22 Parkplätzen und vier Stellplätzen für die Feuerwehr ist reichlich Parkmöglichkeit gegeben. Des Weiteren sind ein Boule Platz, eine Grünfläche und Sitzmöglichkeiten vorgesehen. Mit der alleenartigen Anordnung der Bäume zwischen den Parkplätzen wird ein harmonischer Übergang zu dem alten Baumbestand des Schulgeländes erzielt.

 

Baubeginn am Raiffeisenplatz

Anfang März 2020 hat der Baubeginn mit dem Abriss der Altgebäude begonnen.

In nur wenigen Tagen wurden der alte Bauhof sowie das Raiffeisenlager abgetragen.

 

Letzte Fertigstellungen

Ende Juli 2021 konnten die letzten Vorkehrungen zum Einzug der neuen Bäckerei vorgenommen werden. Bedingt durch Corona hat sich die Fertigstellung des Gebäudes zwar Verzögert, jedoch nun doch meistern lassen, so dass im August nun auch der Verkaufsraum eröffnet werden kann.

Der Spielplatz bekommt ein neues Gesicht

Ups - zu schnell unterwegs?

 

Die Gewindigkeitsanzeigetafel jetzt auch in Roschbach

 

Jährlich wird auf der Landstraße die Geschwindigkeit der Fahrzeuge erfasst. Häufig ergeben sich dabei Verwarnungen und Ordnungswidrigkeitsverfahren unter Umständen mit Fahrverboten.

 

Um die Aufmerksamkeit hinsichtlich der Geschwindigkeit auch im Ort anzustoßen, wurde eine Geschwindigkeitsmessanlage am Dorfgemeinschaftshaus aufgestellt.  Das Aufleuchten der Kilometeranzeige veranlasst viele Fahrer das Tempo deutlich zu reduzieren.

 

Wir bedanken uns bei allen Fahrern, die verantwortungsbewusst unseren Ort passieren.